VPKD | Die Interessenvertretung psychosomatischer Einrichtungen

Der Verband der Psychosomatischen Krankenhäuser und Krankenhausabteilungen in Deutschland

e.V. (VPKD) ist ein Zusammenschluss von Anbietern psychosomatischer Krankenhausbehandlungen

und wurde am 3. Juli 2009 ins Leben gerufen.


Fünf Jahre nach seiner Gründung hat sich der VPKD zu einer starken Interessenvertretung der

psychosomatischen Krankenhausmedizin entwickelt. Mit über 100 Mitgliedskliniken in öffentlicher

(universitärer und kommunaler), freigemeinnütziger und privater Hand, repräsentiert unser Verband

mittlerweile über 80 Prozent aller psychosomatischen Krankenhausbetten in Deutschland.


Im Mittelpunkt der Verbandstätigkeit steht die aktive und konstruktive Mitgestaltung des neuen

Entgeltsystems für die Psychiatrie und Psychosomatik gemeinsam mit der Fachexpertise seiner

Mitglieder.